Vulkane in zwei Stufen

Die Kombi Primare A35.2 & PRE35 Prisma im Test in der stereoplay 06-2020. Nachfolgend einige Auszüge aus dem Testbericht:

  • Die Schweden haben eine der besten Class-D-Inszenierungen der Gegenwart geschaffen.
  • Das können nur ganz wenige. Schon jetzt sind wir angefixt von dieser Kombi.
  • Das hatte Druck bis über den Anschlag hinaus. Erstaunlich, welche Auflösung, welche brachiale Kraft die beiden an die Membranen stemmten.
  • Klanglich ein feiner, fast sinnlicher Pre-Amp, reich in den Facetten, ein Diamant.
  • Dazu braucht es Mut: Seit Jahren setzt Primare auf eine rein digitale Verstärkung. Und die Schweden haben es zu Meistern gebracht. Nirgends Härte, keine Kanten. Eher im Gegenteil, das swingt, als wäre es ein Röhrenverstärker. Aber mit unerbittlicher Power. Großartig.

Download Testbericht

Zum Primare A35.2

Zum Primare PRE35 Prisma

Zum News-Archiv