Preis der deutschen Schallplattenkritik

Die Juroren der Vereinigung Preis der deutschen Schallplattenkritik werten die Produktion Big Daddy Wilson - Neckbone Stew als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal und zeichnen sie daher aus durch Aufnahme in die Bestenliste 2/2017.

Das Urteil der Jury: "Ein Neckbone Stew kann eine kulinarische Delikatesse für Augen, Nase und Gaumen sein, wobei es freilich immer auf die Zutaten und das richtige Mischungsverhältnis ankommt. Mit Big Daddy Wilsons Album „Neckbone Stew“ kann man nun auch seinen Ohren etwas Gutes tun, denn der hat für sein akustisches Süppchen exakt die passenden Ingredienzien ausgewählt und auch noch derart raffiniert gewürzt, dass man ihnen bereits nach der ersten Kostprobe regelrecht verfällt. Blues, Gospel, Roots, Soul, Funk und Reggae verbinden sich zu einer unwiderstehlichen akustischen Melange, von der man sich nach dem letzten Löffelchen augenblicklich einen Nachschlag wünscht. So hört sich das Gourmet-Menü eines Sternekochs an." (Für die Jury: Karl Leitner)

 

Zum Album

Zum News-Archiv