Preis der deutschen Schallplattenkritik

ie Juroren der Vereinigung Preis der deutschen Schallplattenkritik werten die Produktion Broom Bezzums: No Smaller Than The World. Steeplejack Music SJCD017 (in-akustik) als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal und zeichnen sie daher aus durch Aufnahme in die Bestenliste 1/2016

 

 

 Bei den Ginsterbesen alias Broom Bezzums stimmt einfach alles: Mark Bloomer und Andrew Cadie bieten frischen, zeitgenössischen Folk und überzeugen dabei sowohl als Multi-Instrumentalisten wie auch stimmlich, was in diesem Genre nicht immer selbstverständlich ist. Auch abwechslungsreich ist dieses Album: ob Gospel, keltische Tanzmusik, Rock oder melancholischer Dudelsacksound, die Broom Bezzums haben für jeden etwas im Gepäck. Gegründet hat sich das Duo übrigens in einer Schnapsbrennerei an der Mosel, denn die beiden ehemaligen Straßenmusiker aus Britannien sind in Deutschland hängengeblieben. Heute haben sie auf beiden Seiten des Ärmelkanals zahlreiche Fans. Steve Knightley, der Sänger einer der beliebtesten Folkbands Großbritannien, nannte sie einmal „das beste junge Duo, das zur Zeit unterwegs ist“. Recht hat er.  (Für die Jury: Suzanne Cords)

 

 

Zum Album

Zum News-Archiv