Preis/Leistung: überragend!

In der AUDIO 10-2018 wird der Primare I15 Prisma getestet. Ergebnis: Klangurteil 97 Punkte | Ausstattung: sehr gut | Bedienung: sehr gut | Verarbeitung: sehr gut |  Preis/Leistung: überragend!

Weitere Auszüge aus dem Testbericht:

"Wir starteten mit dem Streaming-Modul und spielten das Album „Liquid“ von Blind Ego vom NAS zu. Die aufwendig produzierte Progressive-Metal-Scheibe brachte den Hörraum förmlich zum Beben. Der I15 langte gleich kraftvoll zu.

"Wir wechselten auf den DD15 und legten Silje Nergaards „For You A Thousand Times“ ein. Der Refrain trieb uns fast die Tränen in die Augen. Die schmelzige Stimme der Norwegerin haben wir selten so gefühlvoll mit Tiefgang und innigster Detailfülle gehört. Als der Chor dann gegen Ende des Songs aufmachte, war Gänsehaut-Feeling angesagt!"

"Niemals wurde der I15 anstrengend; dynamische Feinheiten, zum Beispiel die Triebwerksgeräusche in „On The Run“, die bei vielen Ketten gerne mal verwaschen klingen oder ganz untergehen, bildete der I15 grandios ab. Viel besser geht das nicht mehr! Der I15 hat eben die „Lizenz zum Tönen“."

"Für mich als ausgesprochenen Digitalfan war der I15 Prisma eine echte Offenbarung. Klasse App, superschnelle Reaktion in allen Situationen sowie ein toller, kraftvoller Klang. Auch wenn sich Googles Chromecast noch nicht flächendeckend durchgesetzt hat, ist die Integration in den I15 konsequent. Schon nach kurzer Zeit wollte ich nicht mehr darauf verzichten."

Download Testbericht

Zum Primare I15 Prisma

Zum News-Archiv