Blues
35 - 0621288
Blues
35 - 0621288
album_34190905

One Woman Band

Merkliste
Zusammenfassung

Der Kampfgeist einer Frau, die mit dem Rücken zur Wand steht, sollte niemals unterschätzt werden. Im März 2020 – als die Ausbreitung von COVID-19 zur Schließung etlicher Liveclubs und Aufnahmestudios führte und die Musikszene zum Stillstand brachte – sah sich Ghalia Volt mit einem Dilemma konfrontiert. Was mache ich denn jetzt?

Die Antwort auf diese Frage lautete: One Woman Band.

Die COVID-19-Pandemie schrieb ein bisher unbekanntes Kapitel in der Menschheitsgeschichte. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Mit ihrem neuen Album blickt Ghalia Volt in eine bessere Zukunft mit Songs, die wir noch singen werden, wenn wir uns mal endlich wieder treffen können. Sie nennt diese Reise zwar One Woman Band – doch jeder ist herzlich eingeladen.

One Woman Band wurde in den legendären Royal Sound Studios in Memphis aufgenommen. Alle Instrumente wurden live aufgenommen. Bis auf einigen wenigen Ausnahmen spielte sie alles selbst: New Orleans-Aß Dean Zucchero taucht zweimal am Bass auf, während „Monster“ Mike Welch (neulich bei Ghalias beliebter, virtueller Session-Reihe „Blues ‚n‘ Roll“ auf YouTube zu Gast) zwei passionierte Gitarrensoli beisteuert. Als Mitproduzent neben Lawrence „Boo“ Mitchell verzichtete Volt auf Perfektion zugunsten einer rauen, dynamischen Atmosphäre. Noch nie waren ihre Songs derart vom Groove angetrieben.

Titel
  • Last Minute Packer
  • Espìritu Papàgo
  • Can’t Escape
  • Evil Thoughts
  • Meet Me In My Dreams
  • Reap What You Sow
  • Loving Me Is A Full Time Job
  • It Hurts Me Too
  • It Ain’t Bad
  • Bad Apple
  • Just One More Time