Singer / Songwriter
35 - 0681189
  • Interpret: Keller, Jim
  • TT Art: CD
  • Best. Nr.: 0681189
  • EAN: 8713762011895
  • Preis-Code: 113
  • VÖ: 25.11.2022
  • Label: Continental Song City
  • Genre: Singer / Songwriter
  • Hier geht`s zur Produktseite: https://www.in-akustik.de/de/musik-medien/album//spark-flame-0681189/?no_cache=1
album_51142332

Spark & Flame

Merkliste
Zusammenfassung

Was würde dabei heraus kommen, wenn John Lee Hooker mit Kraftwerk unter Quarantäne gestellt würde? Jim Kellers Mischung aus Industrial Blues und industrieller Bedrohung, „Don’t Get Me Started“, könnte sich als der endgültige Song für die Pandemie herausstellen. Keller erregte vor Jahren erstmals Aufmerksamkeit, als er als Teil der San Francisco-Gruppe Tommy Tutone „867-5309“ („Jenny Jenny“) mitschrieb und aufführte, eine klassische Power-Pop-Melodie, die das Radio der 80er Jahre so hörbar machte.

Nach seinem Umzug nach New York, leitete er den Verlag von Philip Glass und übernahm die Leitung von Glass’ Karriere als Direktor von Dunvagen Music. 2005 kehrte Keller zum Aufnehmen und Performen zurück und mit einer Stimme, die durch Zeit, Whisky und Versprechen gealtert ist, hat er den Sound von jemandem, der Tom Pettys Therapeut hätte sein können. Bis heute hat er drei Soloalben veröffentlicht: „Sunshine In My Pocket“ (2005), „Soul Candy“ (2011) und „Heaven Can Wait“ (2014). Als Kultfigur im Musikgeschäft sind Kellers Auftritte in der New Yorker Lakeside Lounge und der Rockwood Music Hall legendär. Die 2021er Veröffentlichung By No Means, produziert von Mitchell Froom (Los Lobos, Crowded House, Randy Newman) und unterstützt von David Hidalgo an der Gitarre (Los Lobos), stellte Keller den europäischen Medien und Fans vor und wurde mit großer Begeisterung aufgenommen.

Für Spark and Flame schrieb Keller 12 neue Songs und nahm sie mit vielen seiner New Yorker Musikfreunde auf. Ein weiteres beeindruckendes Album.

Titel
  • Falling Down
  • Tower Of Love
  • Spark & Flame
  • Magic
  • Til The Watre Drinks My Bones
  • Bells Of Notre Dame
  • Learnign To Crawl
  • Coming Back
  • Fight The Fight
  • When You're A Rock
  • Blue Horizon
  • Even Angels Have To Fall