Modern Jazz
172210 - 0584229
Modern Jazz
172210 - 0584229
album_21451430

Initiative H x Moondog - Sax Pax For A Sax Remix

Merkliste
Zusammenfassung

Live aufgenommen in Südfrankreich, im Rahmen der „Moondog Saison“, beleuchtet das neue Album der 13-köpfigen Neo-Bigband Initiative H das Werk „Sax Pax for a Sax“ des Komponisten Moondog, im Original von London Saxophonic 1994 aufgenommen.

Der Arrangeur und Bandleader David Haudrechy würdigt mit dieser bebenden Hommage an das magistrale Werk dem „Viking of Sixth Avenue“ und stellt damit ein von den Jazz-Liebhabern erwartetes avantgardistisches Projekt vor. Wir entdecken das einzigartige und klare Treffen zwischen einem visionären Komponisten und einem abenteuerlustigen Orchester. Die Großformation Initiative H belebt die einzigartige Musik von Moondog und haucht ihr einen neuen Atem ein: remixed, verstärkt, abgewandelt, manchmal angegriffen.

Dieser wagemutige Entdecker Moondog hat die Bewunderung der größten Jazzlegenden wie Charlie Parker hervorgerufen. Sein experimentelles Werk aus Modernität und Nostalgie hat Generationen von Musikern geprägt, denen David Haudrechy angehört. Initiative H, unter der Federführung des legendären Propheten, widmet sich in diesem Remix der Aufgabe die Modernität des Werkes aufzuzeigen ohne es zu kopieren, sondern im Gegenteil es in der Art „Haudrechy“ aufzuführen.

2012 von David Haudrechy gegründet, hat sich Initiative H der ehrgeizigen Herausforderung gestellt, eine dichte, moderne, leidenschaftliche und genreübergreifende Musik zu schaffen (Jazz, Rock, Elektro, Musik des 20. Jahrhunderts). Der kraftvolle Sound dieses Orchesters des 21. Jh. wird von der Energie eines großen kollektiven Projekts belebt, in dem jeder einzelne Musiker seinen festen Platz hat. Die Interpretation ist meisterlich, das Engagement absolut und der Hörer wird von der vielsagenden Kraft dieser Musik entführt. Ein musikalisches Abenteuer, menschlich, urban, das Initiative H zu einer unausweichlichen Größe bei der Erneuerung des französischen Jazz macht.

Das außergewöhnliche Crossover in seiner Musik wird um einiges verständlicher, wenn man die besondere Begeisterung des Saxofonisten David Haudrechy für das Surfen, Snowboarden und Skaten kennt. Der Nervenkitzel, das leichte Frösteln und das Risiko wurden, von dem Leiter und Komponisten des Ensemble Initiative H, um das ikonische Bild der „Dark Wave“ herum sublimiert. David Haudrechy entwickelt eine eigene freie musikalische Sprache, die von Berlioz und Moussorgski ebenso inspiriert ist, wie von Gill Evans, Carla Bley, aber auch King Crimson und Arvo Pärt. Unerwartet und paradox mäandert der musikalische Verlauf im „Slalom“ zwischen der Zusammenarbeit mit Médéric Collignon, Magic Malik oder Emile Parisien, sowie verschiedensten Projekten um die Musik, den zeitgenössische Tanz, oder auch noch audiovisuellen Herstellungen herum.

Titel
  • Dog Trot
  • Paris
  • Bird's Lament
  • Sandalwood
  • Tout suite Nr. 2
  • New Amsterdam
  • Sea Horse
  • Single Foot
  • Golden Fleece