Mainstream Jazz
172210 - 0584205
Mainstream Jazz
172210 - 0584205
album_18624628

Vers L'azur Noir

Merkliste
Zusammenfassung

Der Pianist und Komponist Joachim Caffonnette aus Brüssel stellt mit VERS L’AZUR NOIR sein zweites Album als Leader vor. In Bezug auf ein Gedicht von Rimbaud und die Tragödie von Migranten, die hoffen, das Mittelmeer zu überqueren, ist dieses Album eine Rückkehr zu einer der klassischsten, aber auch flexibelsten Formationen der Geschichte des Jazz: das Klaviertrio.

Diese neue Produktion besteht aus 9 Titeln, davon 6 Originalkompositionen von Joachim Caffonnette, zwei Rock-Standards und ein Cover von Thelonious Monk. Das Album wurde in zwei Schritten aufgenommen: Die ersten sechs Titel wurden im November 2017 im Jet Studio und die letzten drei Titel im September 2018 live in Brüssel aufgenommen. Dies resultiert aus dem Wunsch, sowohl die Genauigkeit der Studioaufnahme als auch die Spontanität eines Jazzkonzerts zu kombinieren.

Nach einem ersten Album im Quintett lernt Joachim die französischen Musiker Alex Gilson (b) und Jean-Baptiste Pinet (dr) kennen, mit denen er sich musikalisch unmittelbar verbunden fühlt. Das Trio war anderthalb Jahre auf Tour, bevor es VERS L’AZUR NOIR aufnahm. Dies ist eine Reise zwischen dem harmonischen Reichtum, der das Werk des Komponisten charakterisiert, und der Suche nach dem Wesentlichen in der Einfachheit der gewählten Melodien. Das Ganze oszilliert zwischen schriftlichen Teilen (A Mawda, Perspectives, Inner Necessity) und großer Freiheit (Tripoli’s Sorrow, Monk’s Dream).

Besetzung:

Joachim Caffonnette – piano

Alex Gilson – bass

Jean Baptiste Pinet – drums

Titel
  • Perspectives
  • Inner Necessity
  • Tripoli's Sorrow
  • Hey Jude
  • Vers l'azur noir
  • Sugar Man
  • Á Mawda
  • Monk's Dream
  • Jax and Reddy