Hard Rock
172210 - 0169158
Hard Rock
172210 - 0169158
album_10578262
A Decade Of The Mad Axeman

A Decade Of The Mad Axeman

Merkliste
Zusammenfassung

A Decade of the Mad Axeman widmet sich ausführlich den zehn Jahren von 2007 bis 2016, in denen Michael Schenker erneut vor musikalischer Kreativität sprüht und viele großartige Stücke komponiert. Obwohl er auch während dieser Epoche mit unterschiedlichen Musikern arbeitet, klingen alle Kompositionen zu einhundert Prozent nach Michael Schenker.

2007 kehrt Michael wie einst der Phönix aus der Asche zurück und besinnt sich auf der neuen MSG Veröffentlichung In The Midst Of Beauty seiner musikalischen Wurzeln. Die Besetzung mit Gary Barden als Sänger, mit dem Schenker alle zwölf Songs des Albums komponiert, Ex-Whitesnake Bassist Neil Murray, Toto Drummer Simon Phillips und dem Deep Purple Keyboarder Don Airey lässt den Geist des 1980er Debütalbum Michael Schenker Group wieder aufleben.

Michael Schenker, ein künstlerisch rastloser Mensch, der sich und seine Musik immer neu definiert, stellt 2011 eine neue Formation zusammen, die zusätzlich auch von unterschiedlichen Gastmusikern unterstützt wird. Voller schöpferischer Kraft, Dynamik und Ideen tritt Michael Schenker mit Temple Of Rock in eine neue Phase seines Lebens ein. Er bezeichnet es selber als eine neue Stufe des Daseins, in der er das Leben mehr denn je genießt und in der er die Freude seiner Entwicklungen der Vergangenheit erntet. Unter dem Banner Temple Of Rock veröffentlicht er drei Studioalben sowie zwei Liveproduktionen. Es gelingt Michael Schenker zwei ehemalige Scorpions Mitstreiter aus der Lovedrive-Ära für seine neue Formation zu rekrutieren: Francis Buchholz am Bass und Herman Rarebell am Schlagzeug. Als Sänger kann er den einstigen Rainbow Frontmann Doogie White gewinnen und an den Keyboards erfährt die Band Unterstützung durch Wayne Findlay.

Michael Schenker überrascht 2016 mit einer ganz besonderen in Tokio aufgenommenen Liveveröffentlichung. Hierfür kann der deutsche Ausnahmegitarrist die ehemaligen MSG-Sänger Robin McAuley, Graham Bonnet und Gary Barden für gemeinsame Auftritte gewinnen. Auch die einstigen Weggefährten Chris Glen, Steve Mann und Ted McKenna sind mit dabei. Was Michael Schenker in dieser Konstellation auf der Bühne präsentiert, lässt sich für die Fans durchaus als ein Fest bezeichnen. Entsprechend benennt er diese neue Zusammenkunft von Musikern als Michael Schenker Fest.

Featuring:

Don Airey, Gary Barden, Francis Buchholz, Wayne Findlay, Chris Glen, Steve Mann, Robin McAuley, Ted McKenna, Neil Murray, Simon Phillips, Herman Rarebell, Elliott ´Dean` Rubinson, Chris Slade, Brian Tichy, Michael Voss, Pete Way, Doogie White

Special Guests:

Michael Amott, Graham Bonnet, Rudolf Schenker, Jeff Scott Soto, Leslie West

Titel
  • I Want You
  • Night To Remember
  • Cross Of Crosses
  • Ride On My Way
  • Miss Claustrophobia
  • Before The Devil Knows You're Dead
  • Storming In
  • How Long (3 Generations Guitar Battle Version)
  • Lord Of The Lost And Lonely
  • To Live For The King
  • Land Of Thunder
  • Black Moon Rising
  • Live And Let Live
  • Rock City
  • Saviour Machine
  • Bulletproof
  • Welcome Howl (Tokyo 2010)
  • Let Sleeping Dogs Lie (Tokyo 2010)
  • Rock My Nights Away (Tokyo 2010)
  • Attack Of The Mad Axeman (Tokyo 2010)
  • Rock You Like A Hurricane (High Voltage Festival 2011)
  • Hanging On (High Voltage Festival 2011)
  • Doctor Doctor (High Voltage Festival 2011)
  • Armed And Ready (Tilburg 2012)
  • Rock Bottom (Tilburg 2012)
  • Horizons (Madrid 2015)
  • Lights Out (Madrid 2015)
  • Vigilante Man (Madrid 2015)
  • Desert Song (Tokyo 2016)
  • Love Is Not A Game (Tokyo 2016)
  • Doctor Doctor (Tokyo 2016)